Basilika St. Jakob

Malá Štupartská 6, Praha 1

Kirche

Detail anzeigen
Adresse:Malá Štupartská 6, Praha 1
Kapazität:230
Beheizt:Nein
Barrierefreier Zugang:Ja
Rezension : (105)

In der mächtigen dreischiffigen Basilika finden Orgelkonzerte und Kirchenmusik-Festivals statt

Die Basilika unweit des Altstädter Ringes bildet mit dem angrenzenden Minoriten-Kloster und dem Schulgebäude einen einzigartigen städtebaulichen Komplex. Die römisch-katholische Kirche wurde im Innenraum ab 1736 im Barock gestaltet und mit Bildwerken führender Barockmeister geschmückt. Die Basilika St. Jakob ist für ihre historische Orgel aus dem Jahr 1705 und die hervorragende Akustik bekannt. 

Die Sage berichtet, daß der Statue der Jungfrau Maria auf dem Hauptaltar früher große Verehrung zuteil wurde. Man sagte ihr Wunder nach und die Gläubigen haben Gaben zu ihren Füßen niederlegt oder sie damit behängt. In Absicht die Geldstücke zu stehlen war in einer Nacht ein Dieb in der Kirche gekommen. Er hatte jedoch nicht damit gerechnet, daß die Jungfrau Maria ihn mit ihrer Hand festhalten würde - bis zum nächsten Morgen. Da die Kirche unter dem Schutz der Prager Metzgerinnung stand, wurde dem Dieb zur Abschreckung die Hand abgehackt. Sie baumelt bis heute gleich neben der Eingangstür. 

Schon gewusst?

Das Kloster St. Jakob ist eine der Stationen des Jakobsweges nach Santiago de Compostela. Im Jahr 1974 verlieh Papst Paul VI. der Kirche St. Jakob den Ehrentitel Basilica Minor.

Wie komme ich dorthin?

  • Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Metro A (grüne Linie) - Station Můstek oder Staroměstská
    Metro B (gelbe Linie) - Station Náměstí republiky
    Straßenbahnlinien 8, 14, 26, 91 - Haltestelle Náměstí Republiky
  • Nächstgelegener Parkplatz:
    Tiefgaragen in Einkaufszentren Kotva oder Palladium 

Kommende Veranstaltungen